Herzogstraße 58 | 80803 München | 089 543 183 44

Angebotsanalyse Häuser & Wohnungen München 2020

Angebotsanalyse Häuser & Wohnungen München 2020

Als marktführendes Portal eignet sich Immobilienscout24 als repräsentativer Spiegel der Angebotssituation auf dem Immobilienmarkt. Seit 2013 dokumentieren wir die Zahl der auf dieser Plattform angebotenen Wohnungen und Häuser in München. Wie sich die Zahl der Immobilienangebote in den vergangenen sieben Jahren entwickelt hat, zeigt folgende Grafik:

2013 und 2014 wurden noch deutlich mehr Wohnungen angeboten als heute, wobei der Tiefststand von 2017 sichtbar überwunden ist. Aktuell werden münchenweit sogar mehr Wohnungen angeboten als in den vergangenen fünf Jahren. Bei Häusern hingegen gab es 2018 und 2019 die meisten Inserate.

Wie sich die Wohnungsangebote über die einzelnen Wochen des Jahres entwickeln, zeigt das folgende Diagramm:

Wenn man sich die blauen Säulen für 2019 anschaut, erkennt man kaum Einbrüche im Jahresverlauf. Lediglich im August und September (KW 32 bis 38) und kurz vor Weihnachten sind leichte Rückgänge zu beobachten. Bis zur Jahresmitte wurden im aktuellen Jahr weniger Wohnungen inseriert als im Vorjahr. Der Corona-Effekt im März und April war aber kaum spürbar und ab Mai (KW 20) lagen die Angebotszahlen schon wieder auf oder gar über dem Vorjahresniveau. Im Sommer dieses Jahres wurden dann Verkaufsabsichten aus dem Frühjahr nachgeholt. Dass die Inserate nun auch Anfang November noch deutlich über den Zahlen von 2019 liegen, ist der aktuell längeren Vermarktungsdauer geschuldet: Angebote verschwinden nicht so schnell vom Markt und sind länger online sichtbar.

Wie haben sich dabei die Angebotspreise entwickelt? Seit drei Jahren analysieren wir zusätzlich auch die Medianpreise für Wohnungen und Häuser. Der Median gibt jeweils die „Mitte“ der Angebote an, d.h. die Hälfte der inserierten Wohnungen kostet weniger und die andere Hälfte mehr als den Medianpreis.

Aktuell liegt der Medianpreis für Wohnungen in München bei ca. 720.000 €. Dies sind ca. 5 % mehr als 2019 und sogar ca. 16 % mehr als 2018. Der Medianpreis für Häuser beträgt derzeit rund 1.500.000 €, was eine Steigerung von ca. 7 % gegenüber dem Vorjahr bzw. ca. 17 % gegenüber 2018 bedeutet. Damit sind die Angebotspreise trotz Corona in den vergangenen zwölf Monaten zwar weiterhin deutlich gestiegen, aber nicht mehr so stark wie von 2018 auf 2019.

Es ist dabei aber zu beachten, dass es sich jeweils um die inserierten Preise handelt und nicht um die beurkundeten Kaufpreise. Es kann also sein, dass Käufer zunehmend Verhandlungsmacht gewinnen und Preise nach unten verhandeln können. Dies würde zu den längeren Vermarktungszeiten passen, dass nicht jeder Preis innerhalb weniger Tage einen Käufer findet.

Werfen wir noch einen Blick auf die jeweiligen Perzentile: Nur 5 % der angebotenen Wohnungen kosten unter 280.000 € und am anderen Ende kosten die teuersten 5 % der Wohnungen über 2,3 Mio. €. Bei den Häusern liegen 5 % der Inserate unter 890.000 € und 5 % über 5 Mio. €.

Abschließend schauen wir auf die Schallmauer von 1 Mio. €: Nur 47 von den 402 angebotenen Häusern (11,7 %) kosten weniger als 1.000.000 €. Bei den Wohnungen liegen 76,4 % (1.555 von 2.036) im sechsstelligen Preisbereich.

 

Quelle: Immobilienscout24, München Stadt, Stand: 02.11.2020

 

Post teilen

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail Adresse ist bei uns sicher.

Wir nutzen Cookies zur Optimierung unserer Website. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden. Widersprechen können Sie hier hier

Schließen